Freizeit-Tipps
Linie





 



Sehenswürdigkeiten

Linie



Höchstadt an der Aisch

Abwechslung für Wanderfreunde: die mittlerweile über ein Jahrtausend alte Stadt hat einiges zu bieten: Seerosenweg, Eisvogelweg oder der Orchideenweg laden zum Wandern ein.



Erlangen

Universitäts- und Industriestadt. Von Einheimischen und Studenten gleichermaßen geliebt. Ein quirliges Miteinander vieler Kulturen, Kneipen und Cafes an jeder Ecke mit Öffnungszeiten im Sommer bis spät in die Nacht. Abgebildet ist das Kollegienhaus, das 1889 erbaut wurde. Sehenswert ist die Altstädter Kirche mit den Sandstein Statuen an der Westseite, sowie der Schloss-, und botanische Garten



Nürnberg

Die Spielzeugstadt zeigt viele Facetten: berühmte Söhne wie Dürer, Max Grundig und Gustav Schickedanz, haben Ihre Zeiten geprägt. Viele Sehenswürdigkeiten wie die Kaiserburg, Handwerkerhof, Frauenkirche Henkerssteg, Spielzeugmuseum, Verkehrsmuseum der DB, Lochgefängnisse zeugen von der kulturellen Vielseitigkeit der Stadt. Kulinarische Spezialitäten wie Bratwürste, Brezeln und Lebkuchen laden zum Verweilen und genießen ein. Im Bild: Albrecht Dürers Haus, Wohn- und Arbeitsstätte des Künstlers.



Schloss Weißenstein Pommersfelden

Hofbaumeister Johann Dientzenhofer erbaute von 1711 bis 1719 den Mittelbau. Der Marstall wurde von Maximilian von Welsch errichtet (1717-1718)



Bamberg

Bekannt durch den „Bamberger Reiter“ ist die alte Kaiserstadt immer einen Besuch wert. Das alte Rathaus, Hofhaltung und Dom sind nur einige Sehenswürdigkeiten. In Bamberg gibt es das einzige Papstgrab nördlich der Alpen.



Bayreuth

Jedes Jahr eine neue Superlative: Die Wagner Festspiele! Richard Wagner, der Schöpfer des Ring der Nibelungen, verwirklichte hier seinen Traum eines Festspielhauses: Uraufführung am 13.08.1876. Zum Entspannen und Verweilen lädt die Lohengrintherme ein.



Kronach

Die Festung Rosenberg ist eine Sehenswürdigkeit der Lucas Cranachstadt Kronach. Sie ist eine der größten vollständig erhaltenen Burganlagen.



Lichtenfels

Die Korbstadt in Deutschland! Lernen Sie auf Veranstaltungen das Korbflechten. Auch die deutsche Korbfach- schule ist hier zu Hause.



Vierzehnheiligen

Ein bedeutendes Kleinod unter den Wallfahrtskirchen: Hier geben sich Barock und Rokoko die Hand. Erbaut 1743-1772 als Basilika und Franziskaner Kloster von Balthasar Neumann. Den vierzehnheiligen Zeugen zu Preis und Ruhm. Besichtigung täglich!



Coburg

Lange Historie: 1056 taucht der Name Coburg erstmals auf. Das Leben auf der Veste bestimmte über Jahrhunderte die Stadtgeschichte Coburgs.



Würzburg

UNESCO-Welterbe: Die fürstbischöfliche Residenz, das „Schloss über allen Schlössern“. Kein geringerer als Balthasar Neumann, der geniale Baumeister des Barock, schuf im 18. Jahrhundert dieses herausragende Bauwerk.



Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen x